Orte

Gisela Kapelle




Gisela Kapelle

Bischof Robertus leiß diese älteste ungarische Bischofs- oder Königskapelle bauen. Ihre aus dem 13. Jahrhundert stammenden, im byzantinischen Stil gefertigten apostolkirchen Fresken gehören in Ungarn zu den Altesten. Die Schlusssteine des Gewölbes sind ebenfalls einzigartig. Weiterlesen Kürzer

Der besuchbarer Teil - heute eine der ältesten Innenräume des Landes - unserer beinahe verwüsteten Kapelle ist eine der Perlen von Veszprém. Nach der türkischen Herrschaft wurde sie öfter umgebaut. Den bedeutendsten Umbau erledigte Jakab Fellner, der beim Bauen des Bischofspalasts von der Richtung des Dreifaltigkeitplatzes an der Kapelle eine Tür öffnen ließ.

In den dreißigen Jahren des 20sten Jahrhunderts wurde die Restaurierung der Gisela Kapelle notwendig, an dem Altar entstand damals die Inschrift "Der Glauben unserer Ahnen ist die Hoffnung der Zukunft", die auch noch heute zu lesen ist. Die Touristen können vom Mai bis Oktober die Apostelfresken bewundern, die seit dem 13. Jahrhundert die Wände schmücken.

Gisella Kapelle. Klicken Sie bitte hier das Kugelpanoramabild über den Ort zu sehen!!

Klicken Sie bitte hier das Kugelpanoramabild über den Ort zu sehen!

Adresse: 8200 Veszprém, Vár Strasse 16.
E-mail: info.boldoggizella@gmail.com
Telefonnummer: +36 88 426 095
Geöffnet: 4. Mai - 31. Oktober
Zahlungsmöglichkeiten:
  • Nur Bargeld

4. Mai - 31. Oktober: Montag-Sonntag 10.00-18.00 

1. November - 4. Mai: nur nach Voranmeldung: +36 88/426-095

Kombinierte Karte: (Gisela Kapelle, Sankt Georg Kapelle)
Erwachsene: 1300 HUF
Student/Pensionär: 650 HUF