Programme

Állandó kiállítások a Szaléziánumban


Dauerausstellung im Salesianum (2016-07-08 - 2017-12-31)

In der Dauerausstellung des Salesianums erwarten ein liturgischer Ausstellungsplatz, barocke Säle, das so genannte Halimbaler Kräuterzimmer, die Schauwerkstatt eines Geigenbauers, ein Kräutergarten und noch viel Sehenswertes die Gäste. Weiterlesen Kürzer

Liturgischer Ausstellungsplatz

Im zweiten Stock des Hauses wurde die Dachgalerie so ausgestaltet, dass die Museumsbesucher einen Einblick in den Alltag der Erzdiözese gewinnen und die alltägliche Verwendung der liturgischen Gegenstände kennenlernen können. Mit Hilfe der Multimediageräte wird der liturgische Kalender vorgestellt, die Mittel der Liturgie können besichtigt werden. Außerdem hat man die Möglichkeit, die Noten der Kathedrale St. Michael anzuschauen und sich musikalische Werke aus dem 18.-19. Jahrhundert anzuhören. Durch ein interaktives Multimediasystem kann man an einer virtuellen Reise in der Erzdiözese und in Veszprém teilnehmen, während Sie ihre Vergangenheit und Gegenwart mit Hilfe von  archiven und gegenwärtigen Fotos miterleben  können.


Barocke Säle

Im Oberstock des Salesianums warten vier mit Fresken verzierte barocke Säle mit Interieur-Charakter auf die Besucher. Hier können Sie die Atmosphäre der barocken Welt durch die Besichtigung damaliger Kunstgegenstände erleben. Sie können die damaligen Bewohner des Hauses, unter anderen auch den Veszprémer Bischof Márton Padányi Bíró kennenlernen, der im 18. Jahrhundert ein prominenter Mäzen des Kunstschaffens in der Diözese war. Sie können sich die Fresken bewundern, die am Ende des 18. Jahrhunderts gefertigt wurden und auf denen Landschaften zu sehen sind. Diese Fresken können wir in anspruchsvoller Qualität, von den Gebräuchen der barocken Zeit abweichend einheitlich, in allen Zimmern des Oberstockes finden. Mit Hilfe eines „Zaubertisches“ können Sie die fleißige Arbeit der Restauratoren und die zauberhafte Verwandlung der barocken Säle verfolgen. In zwei anderen Sälen können die verborgenen Schätze des erzbischöflichen Archivs und der Bibliothek besichtigt werden. Hier sind frühe Papierdrucke, Gedenkbücher und Alben, Handschriften, Karten und Urkunden zu bewundern.


Halimbaler Kräuterzimmer

Auf der rechten Seite des Eingangs befindet sich das Halimbaler Kräuterzimmer, in dem die Geschichte des Halimbaler „Kräuter-Pfarrers”, Dr. Miklós Szalai, dargestellt ist. Er wurde als weltweit bekannter Kräuterspezialist vor der Wende für einen Scharlatan erklärt. Später wurde die Kräutermischung „Halimbarium” nach ihm benannt. Im Rahmen der Ausstellung können Sie mit Hilfe getrockneter Kräutertableaus und eines mit Glas bedeckten Tisches die Heilkräuter und Gewürzmischungen der Region, die Rezepte des „Kräuter-Pfarrers” kennen lernen bzw. weitere Informationen über Heilkräuter und Kräutertees erfahren.


Schauwerkstatt eines Geigenbauers

Wer hat sich noch nie danach gesehnt, ein unsichtbarer Betrachter der Entstehung von etwas Neuem zu sein? Durch ein Fenster hineinzugucken, die gleichen Handbewegungen zu schauen, wie der Hobel wieder und wieder am Holzmaterial bis zum Ende gleitet, wo unsere Augen schon eine perfekte Form sehen. Einen tiefen Atemzug am süßlichen Duft der Werkstatt zu genießen, der sich mit Harz- und Leimduft der Hobelspäne und mit dem Dunst der Pflanzen mischt. Zeuge zu sein, wenn aus Holz ein zur Seele sprechendes Musikinstrument wird. Wen würde das nicht interessieren? …

In der Werkstatt des Salesianums, des Besucherzentrums der Erzdiözese Veszprém, gibt es jetzt auch dafür die Möglichkeit.

Unter den Instrumenten wurde der Geige immer die meiste Aufmerksamkeit gewidmet. Worin besteht dieses Geheimnis? Im Holzmaterial? Im Lack? In der Hand des Meisters?

Die Werkstatt von Elemér Sümegi ist seit 2011 im kleinen Gebäude besuchbar, das sich auf dem Hof des Salesianums befindet. Die barocke Umgebung des gegenüber dem Erzbischofspalast liegenden, ehemaligen Bíró-Giczey Hauses, oder des „Vogel-Hauses” (wie die Veszprémer es nach seinen Fresken genannt haben) war für die Errichtung einer Geigenwerkstatt geeignet. Die Besucher können hier Zeugen eines wunderbaren Arbeitsprozesses werden: der Herstellung einer neuen Geige oder eines neuen Chellos oder der Restaurierung alter Instrumente.

Die Sammlung der im 19. und am Anfang des 20. Jahrhunderts verwendeten Tischlerwerkzeuge setzt den ehemaligen Handwerkermeistern ein Denkmal.

Die Werkstatt funktioniert als Galerie, in der neben den Zeichnungen des Meisters auch eine Ausstellung seiner Künstlerfreunde zu besichtigen ist.

Für Schulgruppen oder Freundeskreise können nach vorheriger Vereinbarung Vorführungsstunden oder Gruppenbeschäftigungen gebucht werden.

Erreichbarkeiten:

Telefonnummer: +36 88/580-528,  +36 20 431-8636

Webseite: info@szalezianum.hu, info@sumegiviolin.com

Adresse: Veszprém, Vár Str. 31.


Heilkräutergarten

Auf dem Innenhof befindet sich der Heilkräutergarten „Halimbarium”, wo Sie die verschiedene Heilkräuter und Gewürzpflanzen entdecken können. Es gibt zu jeder Pflanze eine genaue Beschreibung, so können Sie die Herkunft, die Heilwirkung und die Verwendungsbereiche der einzelnen Arten kennenlernen.

Adresse: 8200 Veszprém, Vár utca 31.
Datum der Veranstaltung:2016-07-08 - 2017-12-31
Veranstalter-Name: Szaléziánum Érsekségi Turisztikai Központ
Veranstalter-Adresse: 8200 Veszprém, Vár u. 31.
Veranstalter Telefon: +36 88 580 528
Veranstalter per E-Mail: igazgato@szalezianum.hu
Organizer Web Seite: http://www.szalezianum.hu