Orte

Regina Mundi a "Világ Királynéja" plébániatemplom




Die Regina Mundi Kirche

Der Diözesanbischof János Ranolder ließ die spitzbogige Kirche 1860 mit dem Kloster der Englischen Fräuleine gleichzeitig mit der daneben stehenden Kirche erbauen. Weiterlesen Kürzer

Der Bischof gründete die Institution, um eine feste institutionelle Grundlage für die Mädchenerziehung in der Stadt zu schaffen. Die Kirche wurde von József Scharnbeck Szentirmay nach dem Muster der Wiener Votivkirche im neugotischen Stil entworfen. Die Bedeutung der Wortzusammensetzung Regina Mundi ist „die Königin der Welt“. In den Nischen für Standbilder befinden sich die Statuen der Apostel. Die Statue des Hauptaltars, die das Werk eines unbekannten italienischen Künstlers ist, stellt Maria Immaculata dar.

Die farbigen Glasfenster des Hauptaltars enthielten Abbildungen von ungarischen Heiligen, aber sie wurden während des Zweiten Weltkriegs leider vernichtet. Später wurden neue Glasfenster durch die Unterstützung der wohltätigen Spendern angefertigt. Im Innenraum sind farbige Glasfenster zu sehen: Die im Sanktuarium stellen die Dreifaltigkeit, das an der Seite des Oratoriums die Heilige Familie und an der Seite der Kapelle den Heiligen Josef und die Heilige Elisabeth dar

Bei den Messen bietet ein herrlich klingender Chor, der Schola Regina den musikalischen Hintergrund.

Klicken Sie bitte hier das Kugelpanoramabild über den Ort zu sehen!

Adresse: 8200 Veszprém, Iskola Str. 5.
E-mail: plebanos@reginamundiplebania.hu
Telefonnummer: +36 88 327 609
Webseite: http://reginamundiplebania.hu/

Messen im Sommer (von Frühling bis 30. September): Mo.: 7:00, Die.:7:00, Mi.: 7:00, 18:00, Do.:7:00, Fr.: 7:00, Sa.:18:00, So.:9:00, 11:00, 18:00

Messen im Winter (1. Oktober-Frühling): Mo.7:00, 18:30, Dienstag: 7:00, Mi.:7:00, 18:00, Do.:7:00, Fr.:7:00, 18:00, Sam.:17:00, So.: 9:00, 11:00, 18:00