Programme

Györgydeák György - Tegnap ok és manapok/ Magánmitológia című kiállításának megnyitója


Györgydeák György - Gestern und Heute / Privatmythologie Ausstellung (2018-03-02 - 2018-05-13)

Die Selbstverwaltung der Stadt Veszprém und das Kunsthaus Veszprém laden Sie in der Galerie Csikás (Veszprém Vár u. 17.) zum Besuch der Ausstellung Gestern und Heute/Privatmythologie von György Györgydeák. Weiterlesen Kürzer

Die Kuratoren der Ausstellung:

Eszter Tóth, László Hegyeshalmi

Danke für die Unterstützug der Institutionen und Personen bei der Verwirklichung der Ausstellung!

Györgydeák György ist 1958 in Székesfehérvár geboren. Er legte die Abitur in Veszprém ab und lebte in Balatonkenese. Er arbeitete 10 Jahren lang als Grafikkünstler im Bakony Museum in Veszprém, seit 1991 9 Jahren lang als Kunstredakteur der Zeitschrift Györgyfúró und war vielen Jahren lang Mitglied des Kunsthauses. Er hat sein Kunstwissen auf autodidaktische Weise gemeistert. Er war nie genagelt. Er hatte Dutzende von Ausstellungen in Ungarn und im Ausland, seine Zeichnungen und Grafiken wurden in Wochen- und Monatszeitungen veröffentlicht. Seine Kreationen wurden mit verschiedenen Preis ausgezeichnet. Seine Arbeiten - wie sein ganzes Leben – waren voll mit Humor und Abenteuer. Seine Arbeit, wie sein ganzes Leben ist an den Plattensee und an die Natur mit tausend Faden gebunden.

Györgydeak machte seine Bübüs und viele seiner Tafelbilder aus Holz, Dolch, Winkel, Sand, Gips, benutzte Waren, zerbrochene Textilien, Möbelfragmente und kaputtes Kinderspielzeug…und wir konnten sogar viele andere Materialen aufzählen, aus denen er seine Bübüs machte. Er stellte alles in seiner Fantasie, was wir benutzten und wegwarfen. Um die private Mythologie des Künstlers aufzudecken, fand er eine neue Gattung aus: das Bübüt.

Der Bübü ist der Name der peinlich bizarrförmigen Skulpturen und Figuren, die zu der vom Künstler erfundenen Kategorie gehören. Die meisten von ihnen sehen mehr wie Tiere, andere als Menschen aus. Aber die Meisten sind mythologische Gestalte, wie Lauz, der Figur der Künstler oder das märchenhafte Eototo und Aahol, die guten Geister der Indianer, aber sie ähneln an den Idolen aller natürlichen Völker oder den Göttern der Vorgeschichte.

Neben seinen einzigartigen grotesken Collagen und Assemblagen beeinflusste er bedeutend die zeitgenössische Grafik.

Die Ausstellung kann bis 13.05.2018 besichtigt werden.

www.arthouseweb.hu arthouse@arthousweb.hu

Sponsor der Ausstellung: National Kulturfond

Adresse: 8200 Veszprém, Vár utca 17.
Datum der Veranstaltung:2018-03-02 - 2018-05-13
Veranstalter-Name: Művészetek Háza Veszprém
Veranstalter-Adresse: 8200 Veszprém, Vár u. 17.
Veranstalter Telefon: +36 88 425 204
Veranstalter per E-Mail: arthouse@arthouseweb.hu
Organizer Web Seite: http://www.arthouseweb.hu