Programme

Mátyás király emlékév a Boldog Gizella Főegyházmegyei Gyűjteményben


Mathias Corvinus Erinnerung an Bischöfliche Sammlung 'Selige Gisela' (2018-05-04 - 2018-10-31)

Die Sammlung der Seligsprechenden Gizella-Diözese begrüßt Sie mit der jüngsten Ausstellung der Kirchenpolitik von Mathias Corvinus und der Kirchenkunst des 15. Jahrhunderts. Weiterlesen Kürzer

Die Ausstellung öffnet ihre Pforten im Mathias Corvinus Gedenkjahr, am 560. Geburtstag der Mathias Krönung und am 575. Jubiläum seiner Geburt.
Ort: St. Emmerich Piaristen- und Garnisonkirche

Die Ausstellung ist ab dem 31. Oktober 2018 ab 10 Uhr geöffnet. - 17:00 Uhr täglich, außer montags.

Adresse: 8200 Veszprém, Vár utca 12-14.
Datum der Veranstaltung:2018-05-04 - 2018-10-31
Veranstalter-Name: Boldog Gizella Főegyházmegyei Gyűjtemény
Veranstalter-Adresse: 8200 Veszprém, Vár u. 35.
Veranstalter Telefon: +36 88 426 088
Veranstalter per E-Mail: info.boldoggizella@gmail.com
Organizer Web Seite: http://www.gizellagyujtemeny.hu/
Emlékkiállítás és kerekasztal beszélgetés Vajkai Aurél születésének 115. évfordulójára


Erinnerungsausstellung zum 115. Geburtstag von Aurél Vajkai (2018-05-14 - 2018-10-30)

Das Dezső Laczkó Múzeum lädt Sie zu der Ausstellung ein, die anlässlich der 115. Geburt von Aurél Vajkai entstanden ist. Weiterlesen Kürzer

Vajkais Welt-Erinnerungsausstellung

Er hat eine konsequente Arbeit auf dem Gebiet der Ethnographie. Seine Bücher und Essays sind an vielen Universitäten verpflichtend. Seine Schriften haben einen Stil, der neben ihrer akademischen Genauigkeit und innovativen Sichtweise sie für alle angenehm macht.
Aufgrund seiner medizinischen Kenntnisse war sein erster Studienzweig Volkstherapeutika. Deshalb beschäftigte er sich auch mit der Verbindung zwischen Dorfbewohnern und der Natur, der Welt des Glaubens und der Sage. Andere große Theorien von ihm waren die Volksarchitektur und Möbel. Er machte ausgezeichnete Beschreibungen auf Wohnungen und Nebengebäuden, eines seiner bevorzugten Rückzugsfelder waren Weinberge, Presshäuser und Keller.
Es gibt keinen Ort in der Umgebung von Balaton-Mellék, den er nicht beschrieben hätte. Er hatte auch über den Verkehr und Transport und die alten Handwerke wie Fischen und Jagen geschrieben, Berufe wie die Dorfzahnlade, den Eisenbahnwächter und den Tobakos (Gerber) usw. verschwand. Alles, was er schrieb, handelte von dem Mann, der nach ihm sucht Platz in der Welt, die Gesellschaft des Dorfes. Seine Landschaftsmonografien, in denen er seine Erfahrungen während seiner Reise sammelte, sind die Vorbilder dieses Genres. (Szentgál I-II., A Bakony néprajza, Balatonmellék)
Neben seinen wissenschaftlichen Veröffentlichungen hat er eine unvergessliche Arbeit als künstlerischer Autor, lokaler Geschichts- und touristischer Publikationsautor geleistet. Es fühlt sich an, dass die Zukunft unserer Kultur für ihn wirklich wichtig war, er hatte immer Stellung bezogen, wenn etwas dagegen war. Er war einer der beliebtesten Dozenten an der Freien Sommeruniversität in Veszprém, er war auch ein hervorragender Reiseführer in der Gegend des Plattensees.


Henriett L. Karsai
Kurator, Ethnograph Museologe LDM


Vajkais Welt-Erinnerungsausstellung
14. Mai 2018 - 30. Oktober 2018. 10 Uhr. - 18 Uhr Jeden Tag außer Montag
 

Adresse: 8200 Veszprém, Erzsébet sétány 1.
Datum der Veranstaltung:2018-05-14 - 2018-10-30
Veranstalter-Name: Laczkó Dezső Múzeum
Veranstalter-Adresse: 8200 Veszprém, Erzsébet sétány 1.
Veranstalter Telefon: +36 88 426 081
Veranstalter per E-Mail: info@ldm.hu
Organizer Web Seite: http://laczkodezsomuzeum.hu/
„Ezernyolcszáznegyvennyolc, Te Csillag” - Emlékkiállítás


"Eintausendachthundertachtundvierzig, Du Stern" - Erinnerungsausstellung (2018-04-11 - 2018-12-02)

Am 170. Jahrestag der Ungarischen Revolution und des Krieges 1848-49 ist eine neue Wechselausstellung im Museum Dezső Laczkó zu sehen Weiterlesen Kürzer

Besuchbar: 11. April. 2018 - 02. Dezember 2018.
Ort: Museum Dezső Lackó
 

Das Eröffnungsdatum hat auch eine symbolische Bedeutung, denn am selben Tag im Jahre 1848 wurden die "Aprilgesetze" angenommen. 

Unsere Ausstellung zeigt die Reliquien von 1848, die seit 1903 dem Museum gehören.

Der Großteil der Objekte wurde von unserem ersten Regisseur Dezső Laczkó in den "Ruhmtagen" 1903-1914 gesammelt. Die meisten von ihnen sind von Familien oder Verwandten, meist mit einer Person verbunden, daher äußerst wertvoll. Ihre Bewahrung ist ein Beweis dafür, wie diese Menschen an die Ereignisse und die Teilnehmer im Jahr 1848 gebunden waren und über sie nachdachten.

Leider ist unser Wissen über die persönlichen Relikte unterschiedlich. Graf Lajos Batthyány Premierminister (1808-1849) und Mór Perczel (1811-1899) Reformpolitiker sind beide bekannte Persönlichkeiten der ungarischen Revolution und des Krieges, aber andere waren nur stolze oder notwendige Teilnehmer und waren nicht verantwortlich oder unterstützten nur Charaktere der Geschichte. 

Pál Rainer
Historiker LDM

Adresse: 8200 Veszprém, Erzsébet sétány 1.
Datum der Veranstaltung:2018-04-11 - 2018-12-02
Veranstalter-Name: Laczkó Dezső Múzeum
Veranstalter-Adresse: 8200 Veszprém, Erzsébet sétány 1.
Veranstalter Telefon: +36 88 426 081
Veranstalter per E-Mail: info@ldm.hu
Organizer Web Seite: http://laczkodezsomuzeum.hu/
Veszprémi Utcazene Fesztivál 2017


VESZPRÉMER STRAßENMUSIKFESTIVAL (2018-07-18 - 2018-07-21)

Jedes Jahr im Juli verwandelt sich Veszprém für einige Tage in eine echte Festivalstadt: In der Innenstadt musizieren Bands verschiedener Musikrichtungen von Vormittag bis spät in die Nacht. Weiterlesen Kürzer

Das Straßenmusik-Festival wird auch dieses Jahr zwischen dem 18. und 21. Juli in Veszprém veranstaltet. Verpassen  Sie es nicht!



Das detaillierte Programm finden Sie im Mediensammlung.

 

Adresse: 8200 Veszprém, Kossuth Lajos
E-mail: info@utcazene.hu
Webseite: http://www.utcazene.hu
Datum der Veranstaltung:2018-07-18 - 2018-07-21
Veranstalter-Name: Veszprémi Programiroda Kft.
Veranstalter-Adresse: 8200 Veszprém, Óváros tér 9.
Veranstalter Telefon: +36 88 889 180
Veranstalter per E-Mail: program@veszpremiprogramiroda.hu
5+1 ok, amiért érdemes ellátogatni Veszprémbe!


5+1 Gründe, für die es verdient, Veszprém zu besichtigen! (2014-01-01 - 2018-12-31)

Der Veszprémer Zoo, die Veszprémer Burg, die Veszprém Arena, die Qualitätsgastronomie, die familienfreundliche Dienstleistungen und die abwechslungsreiche Programme in ganzen Jahr sind nur 5+1 Gründe, für die es verdient, Veszprém zu besichtigen! Weiterlesen Kürzer

Es gibt aber viel mehr Schätze in unserer Stadt, all diese sind prächtige Beweise für die Vielfätigkeit von Veszprém.

Für mehrere Informationen klicken Sie bitte hier: Verbunden.

Adresse: 8200 Veszprém
Datum der Veranstaltung:2014-01-01 - 2018-12-31
Laczkó Dezső Múzeum és kiállításai


Das Laczkó Dezső Museum und seine Ausstellungen (2016-07-21 - 2017-12-31)

In die vielfältigen und interessanten Ausstellungsstätten des LaczkóDezsőMuseums laden wir die Besucher ein, die sich für die Geschichte und Kultur interessieren. Weiterlesen Kürzer

 

Laczkó Dezső Museum

(8200 Veszprém, Erzsébet Promenade 1)

Wir erzählen Geschichten und Leben aus der Vergangenheit, Gegenwart und über die Zukunft, denn es lautet: „historiaestmagistravitae” („Die Geschichte ist die Lehrerin des Lebens”). Die ersten Funde des bedeutendsten und ältesten Museums des Komitats gelangten1903 in die Sammlung. Unter den Wänden des Gebäudes, das sich zwischen den kühlen Bäumen des Elisabeth-Wäldchens versteckt, erwarten wir die Besucher seit 1925. Die Sammlung des Museums, mit 330 000 Ausstellungsstücken umfasst die Volkskunde, Archäologie, Geschichte, bildende Kunst, angewandte Kunst und Literaturgeschichte der Stadt und des Komitats Veszprém, ferner ist auch die Münzensammlung des Museums von Bedeutung.

Dauerausstellung:

Geist im Gegenstand…. auf dem Ort…. im Bild

Aktuelle Aausstellungen:

 


 

Bakonyer Haus

(8200 Veszprém, Erzsébet Promenade 3)

In der Nachbarschaft des Museums DezsőLaczkó steht das sogenannte Bakonyer Haus, eine der ältesten ethnographischen Ausstellungsstätten des Landes Ungarns. 1935 wurde es mit Hilfe von öffentlichen Spenden nach dem Muster eines kleinadligen Wohnhauses aus dem OrtÖcs aufgebaut. Seine Entwerfer waren der Ethnograpf László Nagy und der Architekt György Linzmayer.

Dauerausstellung: Zeitlose Zeiten?!

 


 

Heldentor

(8200, Veszprém, Vár Str. 2)

Das Heldentor wurde 1939 eingeweiht und 2013 renoviert. Die Besucher können hier ihre Kenntnisse über die Geschichte des Gebäudes, bzw. die Veszprémer Ereignisse und die Helden der Ungarischen Revolution 1848/49, des Ersten und Zweiten Weltkrieges und des Ungarischen Volksaufstandes1956 erweitern.


 

Feuerturm

(8200 Veszprém, Vár Str. 9.)

Am südwestlichen Ende der Veszprémer Burg ragt der einzige Turm der Burg, der sogenannte Feuerturm mit seiner 48-Meter-Höhe hoch. Der Turm wurde aus Stein gemauert, sein walzenförmiger Teil stammt vermutlich aus dem Mittelalter, aber seine genaue Bauzeit kennen wir nicht. DasFundament des Turms befindet sich auf der Ebene des Platzes vor dem Festungsberg, aber sein Eingang öffnet sich einige Meter höher, aus dem Inneren der Burg. Der früheste Grundriss istauf einer Zeichnung aus der Zeit des kaiserlichen Offiziers Giulio Turco zu sehen, die um 1570 bei der Burgvermessung angefertigt worden ist. Die Burgdarstellungen aus dem 17. Jahrhundert schildern auf derheutigen Stelle des Feuerturms einen dicken Turm. Die große südwestliche Eckbastei der Burg wurde um 1660 neben dem Feuerturm erbaut.


 

Burgverlies

(8200 Veszprém, Vár Str. 19)

Bei der neuen Dauerausstellung mit dem Titel „Leben im Minus dritten Stock – Burgverlies im 21. Jahrhundert” geht es nicht nur um das Burgverlies als Gebäude und Kuriosität, sondern sie stellt mehrere interessante Themen zur Schau. In der Kunstausstellung findet man ein Gedenkzimmer für József Mindszenty, eine Ausstellung über das Leben der Häftlinge und die Geschichte des Burgverlieses. Außerdem ist hier auch die Kunstausstellung „Bakonyer Räuber in der Hand der Panduren” zu besichtigen. Man kann auch die Zellen, eine Kapelle, den Aussichtsturm, das Zimmer des Befehlshabers und die Sanitäranlage besichtigen. Daneben erwartet eine interaktive Filmvorführung die Besucher.

Dauerausstellung:

Leben im Minus dritten Stock – Burgverlies im 21. Jahrhundert

Am 23. Oktober 2015 wurde das Burgverlies durch eine neue Kunstausstellung mit dem Titel „Nach 1956 im Schatten der Galgen” erweitert.

Es werden hier einige wesentliche Momente aus der Zeit der Vergeltung,von 1956 bis 1967, bis zur letzten Exekution nach dem Freiheitskampf 1956, dargestellt. Die Besucher können ihre Kenntnisse über das Leben des den Heldentod gestorbenen Veszprémer Gymnasiallehrer, Árpád Brusznyai, den Verlauf der Deportationen, bzw. über zwei ausgewählte Gerichtsverfahrenim Zusammenhang mit der Vergeltung nach 1956 erweitern. In diesen Fällen haben die Behörden 1966 wegen einer bewaffneten Verschwörung Ermittlungen durchgeführt. Natürlich wird in der Ausstellung der Heldengedacht, die durch daskommunistische Regime wegen ihrer Rolle im Ungarischen Volksaufstand 1956 mit Tod bestraft worden sind.

Die Ausstellung wirddurchwertvolle Reliquien bereichert, die von der Tochter von Árpád Brusznyai,Margit Brusznyai,dem Laczkó Dezső Museum gespendet wurden. 

Adresse: 8200 Veszprém, Erzsébet sétány 1.
E-mail: info@ldm.hu
Telefonnummer: +36 88 426 081
Webseite: http://laczkodezsomuzeum.hu/
Datum der Veranstaltung:2016-07-21 - 2017-12-31
Veranstalter-Name: Laczkó Dezső Múzeum
Veranstalter-Adresse: 8200 Veszprém, Erzsébet sétány 1.
Veranstalter Telefon: +36 88 426 081
Veranstalter per E-Mail: info@ldm.hu
Organizer Web Seite: http://laczkodezsomuzeum.hu/
Állandó kiállítások a Szaléziánumban


Dauerausstellung im Salesianum (2016-07-08 - 2017-12-31)

In der Dauerausstellung des Salesianums erwarten ein liturgischer Ausstellungsplatz, barocke Säle, das so genannte Halimbaler Kräuterzimmer, die Schauwerkstatt eines Geigenbauers, ein Kräutergarten und noch viel Sehenswertes die Gäste. Weiterlesen Kürzer

Liturgischer Ausstellungsplatz

Im zweiten Stock des Hauses wurde die Dachgalerie so ausgestaltet, dass die Museumsbesucher einen Einblick in den Alltag der Erzdiözese gewinnen und die alltägliche Verwendung der liturgischen Gegenstände kennenlernen können. Mit Hilfe der Multimediageräte wird der liturgische Kalender vorgestellt, die Mittel der Liturgie können besichtigt werden. Außerdem hat man die Möglichkeit, die Noten der Kathedrale St. Michael anzuschauen und sich musikalische Werke aus dem 18.-19. Jahrhundert anzuhören. Durch ein interaktives Multimediasystem kann man an einer virtuellen Reise in der Erzdiözese und in Veszprém teilnehmen, während Sie ihre Vergangenheit und Gegenwart mit Hilfe von  archiven und gegenwärtigen Fotos miterleben  können.


Barocke Säle

Im Oberstock des Salesianums warten vier mit Fresken verzierte barocke Säle mit Interieur-Charakter auf die Besucher. Hier können Sie die Atmosphäre der barocken Welt durch die Besichtigung damaliger Kunstgegenstände erleben. Sie können die damaligen Bewohner des Hauses, unter anderen auch den Veszprémer Bischof Márton Padányi Bíró kennenlernen, der im 18. Jahrhundert ein prominenter Mäzen des Kunstschaffens in der Diözese war. Sie können sich die Fresken bewundern, die am Ende des 18. Jahrhunderts gefertigt wurden und auf denen Landschaften zu sehen sind. Diese Fresken können wir in anspruchsvoller Qualität, von den Gebräuchen der barocken Zeit abweichend einheitlich, in allen Zimmern des Oberstockes finden. Mit Hilfe eines „Zaubertisches“ können Sie die fleißige Arbeit der Restauratoren und die zauberhafte Verwandlung der barocken Säle verfolgen. In zwei anderen Sälen können die verborgenen Schätze des erzbischöflichen Archivs und der Bibliothek besichtigt werden. Hier sind frühe Papierdrucke, Gedenkbücher und Alben, Handschriften, Karten und Urkunden zu bewundern.


Halimbaler Kräuterzimmer

Auf der rechten Seite des Eingangs befindet sich das Halimbaler Kräuterzimmer, in dem die Geschichte des Halimbaler „Kräuter-Pfarrers”, Dr. Miklós Szalai, dargestellt ist. Er wurde als weltweit bekannter Kräuterspezialist vor der Wende für einen Scharlatan erklärt. Später wurde die Kräutermischung „Halimbarium” nach ihm benannt. Im Rahmen der Ausstellung können Sie mit Hilfe getrockneter Kräutertableaus und eines mit Glas bedeckten Tisches die Heilkräuter und Gewürzmischungen der Region, die Rezepte des „Kräuter-Pfarrers” kennen lernen bzw. weitere Informationen über Heilkräuter und Kräutertees erfahren.


Schauwerkstatt eines Geigenbauers

Wer hat sich noch nie danach gesehnt, ein unsichtbarer Betrachter der Entstehung von etwas Neuem zu sein? Durch ein Fenster hineinzugucken, die gleichen Handbewegungen zu schauen, wie der Hobel wieder und wieder am Holzmaterial bis zum Ende gleitet, wo unsere Augen schon eine perfekte Form sehen. Einen tiefen Atemzug am süßlichen Duft der Werkstatt zu genießen, der sich mit Harz- und Leimduft der Hobelspäne und mit dem Dunst der Pflanzen mischt. Zeuge zu sein, wenn aus Holz ein zur Seele sprechendes Musikinstrument wird. Wen würde das nicht interessieren? …

In der Werkstatt des Salesianums, des Besucherzentrums der Erzdiözese Veszprém, gibt es jetzt auch dafür die Möglichkeit.

Unter den Instrumenten wurde der Geige immer die meiste Aufmerksamkeit gewidmet. Worin besteht dieses Geheimnis? Im Holzmaterial? Im Lack? In der Hand des Meisters?

Die Werkstatt von Elemér Sümegi ist seit 2011 im kleinen Gebäude besuchbar, das sich auf dem Hof des Salesianums befindet. Die barocke Umgebung des gegenüber dem Erzbischofspalast liegenden, ehemaligen Bíró-Giczey Hauses, oder des „Vogel-Hauses” (wie die Veszprémer es nach seinen Fresken genannt haben) war für die Errichtung einer Geigenwerkstatt geeignet. Die Besucher können hier Zeugen eines wunderbaren Arbeitsprozesses werden: der Herstellung einer neuen Geige oder eines neuen Chellos oder der Restaurierung alter Instrumente.

Die Sammlung der im 19. und am Anfang des 20. Jahrhunderts verwendeten Tischlerwerkzeuge setzt den ehemaligen Handwerkermeistern ein Denkmal.

Die Werkstatt funktioniert als Galerie, in der neben den Zeichnungen des Meisters auch eine Ausstellung seiner Künstlerfreunde zu besichtigen ist.

Für Schulgruppen oder Freundeskreise können nach vorheriger Vereinbarung Vorführungsstunden oder Gruppenbeschäftigungen gebucht werden.

Erreichbarkeiten:

Telefonnummer: +36 88/580-528,  +36 20 431-8636

Webseite: info@szalezianum.hu, info@sumegiviolin.com

Adresse: Veszprém, Vár Str. 31.


Heilkräutergarten

Auf dem Innenhof befindet sich der Heilkräutergarten „Halimbarium”, wo Sie die verschiedene Heilkräuter und Gewürzpflanzen entdecken können. Es gibt zu jeder Pflanze eine genaue Beschreibung, so können Sie die Herkunft, die Heilwirkung und die Verwendungsbereiche der einzelnen Arten kennenlernen.

Adresse: 8200 Veszprém, Vár utca 31.
Datum der Veranstaltung:2016-07-08 - 2017-12-31
Veranstalter-Name: Szaléziánum Érsekségi Turisztikai Központ
Veranstalter-Adresse: 8200 Veszprém, Vár u. 31.
Veranstalter Telefon: +36 88 580 528
Veranstalter per E-Mail: igazgato@szalezianum.hu
Organizer Web Seite: http://www.szalezianum.hu
Veszprém, a fesztiválváros


Veszprém, die Stadt der Festivals (2015-01-01 - 2017-12-31)

Spielen ist Freude! – unser Leitmotiv für Kinder und Junggebliebene das ganze Jahr über! Wir feiern mit je einem Festival das Tanzen, die Kunst und unsere Traditionen, die Straßenmusik, die Kinder sowie den Sommer, der für Liebe und gute Laune sorgt. Weiterlesen Kürzer

Als Auftakt der Frühjahrsprogramme stellt das TANZfestival die größten zeitgenössischen Tänzer aus Ungarn vor. Auf diesem Großereignis für Fachleute verzaubern die besten ungarischen Tanzgruppen und Solotänzer das Publikum – mehrer Tage lang. Eines der größten Programme der Stadt, die Gisela- Festtage, bietet allen Generationen die Möglichkeit, ungarische Traditionen kennen und lieben zu lernen. Hier stellen sich nicht nur die Gruppen aus der Stadt, sondern auch Ensembles unserer Partnerstädte und unserer Minderheiten aus dem Land vor.

In Veszprém ist auch der Sommer Festivalsaison

Al Di Meola, Paco de Lucia, Bobby McFerrin, Katie Melua – in der Veszprémer Altstadt  sind seit über einem Jahrzehnt auch Weltstars zu Hause. Dadurch kann man unterschiedlichsten Musikgattungen lauschen: Opern, Jazz, Soul, Swing, Gitarrenmusik …In Veszprém verschmelzen die verschiedensten Musikrichtungen zu einer Einheit – im Rahmen eines Musikfestivals mit internationalem Rang. Die VeszprémFest wurde in den letzten zehn Jahren zu einem der bekanntesten musikalischen Ereignisse und zogte wie ein Magnet Tausende von Besuchern in die Veszprémer Burg, die als ansehnlicher Schauplatz der Festspiele dient. Die Barockfassaden aus dem 18. Jh. bieten ein einmaliges Bühnenbild und die einzigartige Akustik des Platzes vor dem Erzbischöflichen Palais macht die Konzerte zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Außer den Veszprémer Festspielen werden in der Stadt abwechslungsreiche Kunstprogramme: u.a. eine Folkloreparade, Internationale Folklornächte und die Veszprémer Vegnügungen veranstaltet. Zum Internationalen Chorfestival Vivace reisen Sänger aus Japan, Finnland und vielen anderen Ländern an. UND: Den großen Kunsthandwerkmarkt in der Innenstadt suchen Tausende auf.

 Freunde, Feten, Rock and Roll… in Mitten des Sommers erlebt man das alles auf den Straßen und Plätzen der Stadt, wo Bands verschiedener Musikrichtungen von abends bis morgens musizieren. Diese Fest heißt Straßenmusikfestival.

 Veszprém denkt nicht nur an Erwachsene, die Kinder geblieben sind… Kinder werden beim Familienfestival Kabóciádé erwartet, wo Puppentheater die Hauptrolle spielt.

 Spielen muss man immer, denn seit Shakespeare wissen wir, dass die ganze Welt ein Theater ist... Veszprém ist stolz darauf, dass seinen begabten Schauspielern gleich drei Schauspielhäuser zur Verfügung stehen. In dem größten, mehr als 100 Jahre alten Petőfi-Theater sowie in der unlängst renovierten Kammerbühne werden von ausgezeichneten Schauspielern sowohl alte Klassiker als auch zeitgenössische ungarische und ausländische Stücke gespielt. Das Theater präsentiert außerdem leichtere Genres, Musikvorstellungen und Kinderaufführungen.

Das Pannon-Theater spielt seit mehr als zehn Jahren zahlreiche Stücke nicht nur auf seiner eigenen Bühne in Veszprém, sondern auch auf Retro-Bühnen, in verschiedenen Kulturhäusern, Schlössern und Burgen der Region. Dieses Theater-Ensemble ist Veranstalter des Frühlings- und Tanzfestivals,  sowie des FüredFestes im nahe liegenden Balatonfüred, das ab Frühjahr bis in den Herbst hinein Programme anbietet.

In der familienfreundlichen Stadt Veszprém bleiben auch die Kleineren nicht ohne Theatervergnügen. Das ganze Jahr über wartet das nach den Zikaden benannten Kabóca-Puppentheater nicht nur mit Handpuppen-Aufführungen auf, sondern auch mit Puppenausstellungen, die geführt werden. Im Kabóca-Häuschen gibt es eine Spielecke mit Abenteuerspielen und anderen bunten Programmen.

Das Tor zu den Veszprémer Festspielen und Theatern ist geöffnet, und wir erwarten Sie zu königlichen Vergnügungen!

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: 'Programme'.

Datum der Veranstaltung:2015-01-01 - 2017-12-31
Veranstalter-Name: Tourinform Veszprém
Veranstalter-Adresse: 8200 Veszprém, Óváros tér 2.
Veranstalter Telefon: +36 88 404 548
Veranstalter per E-Mail: info@veszpreminfo.hu
Organizer Web Seite: http://veszpreminfo.hu